Logo

Suchergebnis

Angefragter Suchbegriff: katzen

Es wurden 24 Suchergebnisse gefunden:

Ein grunds√§tzliches Verbot zur Haltung von Katzen in einer Mietwohnung ist nicht m√∂glich, aber Mieter m√ľssen den Vermieter um Erlaubnis fragen. Katzenhaltung in der Mietwohnung ist eine √ľbliche Nutzung, geh√∂rt zum √ľblichen Gebrauch Ein generelles Verbot

Wenn eine vom Vermieter formulierte Klausel im Mietvertrag als absolutes Verbot der Haltung von Hunden oder Katzen verstanden werden kann, dann ist diese unwirksam.   Mietvertrag enthielt Formularklausel zum Verbot der Tierhaltung und

Stellt sich z.B. bei der Wohnungsr√ľckgabe heraus, dass die Katzen bzw. eine Katze des Mieters Sch√§den an der Wohnung verursacht haben, dann haften Mieter meist f√ľr solche¬†Sch√§den, f√ľr den Vermieter Schadenersatz fordern k√∂nnen.¬†¬† Sch√§den in der

F√ľhrt die Katzenhaltung eines Mieters zur nachhaltigen St√∂rung des Hausfriedens, weil der Mieter seine Katzen frei laufen l√§sst¬†und Katzenurin zu Bel√§stigungen anderer Mieter f√ľhrt, so kann dies zur K√ľndigung des Mieters f√ľhren, sogar zu einer

Außer bei Kleintieren kommt es bei der Tierhaltung immer auf eine Interessenabwägung zwischen Mieter und Vermieter an, also auf die Umstände des Einzelfalls. Erhält der Mieter keine Erlaubnis zur Tierhaltung und setzt sich der Mieter

Die Genehmigung zur Tierhaltung ist grunds√§tzlich vom Ermessen des Vermieters abh√§ngig. Aber: Ein Verbot des Vermieters muss vern√ľnftigen Gr√ľnden entsprechen.¬† Die Zul√§ssigkeit der Tierhaltung in der Mietwohnung h√§ngt davon ab, ob diese

Katzen k√∂nnen Sch√§den in einer Mietwohnung verursachen, z.B. am Teppichboden, am Laminatboden, am Parkett , Tapeten, T√ľrrahmen usw.:¬† Schaden Bodenbelag - Sch√∂nheitsreparatur Teppichboden, Laminat, PVC ¬† Ist der Mieter dann immer

Ein Kleintier d√ľrfen Mieter in der Wohnung halten. Aber was ist ein Kleintier?¬† Allgemeine Definition: Das sind Tiere, die im kleinen K√§fig, im Terrarium oder Aquarium gehalten werden.¬† Die Haltung normal √ľblicher Kleintiere kann vom Vermieter

Zum Thema: Haustier, Tierhaltung finden Mieter hier eine √úbersicht von Artikeln zu Inhalten im Portal, mietrechtliche Informationen. Im Mietvertrag der Wohnung ist die Tierhaltung verboten - generelles Verbot geht nicht Mietvertrag -

Ein Vermieter wollte seinem Mieter die Haltung seines Haustiers, eines Schweinchens namens "Schnitzel", verbieten.¬† Mieter will kleines Hausschweinchen als Haustier in der Mietwohnung halten Im Mietvertrag war die Tierhaltung f√ľr den Fall

Ein allgemeines Verbot f√ľr die Haltung von Haustieren im Mietvertrag kann eine unangemessene Benachteiligung f√ľr Mieter bedeuten. Vermieter muss Antrag auf Erlaubnis der Tierhaltung pr√ľfen Der Bundesgerichtshof (Az. VIII ZR 168/12 )

Der Vermieter kann kein generelles Verbot f√ľr die Haltung eines Haustieres aussprechen. Ist in Ihrem Mietvertrag ein solches generelles Verbot enthalten, so ist diese Klausel unwirksam.¬† Als Mieter darf man sich nicht einfach ein

Ein Verbot der Tierhaltung oder Hundehaltung im Mietvertrag gilt nicht in jedem Fall, auch wenn ein Mieter die Hundebetreuung bewirbt. Ein solcher Fall, in dem es um die Hundebetreuung durch einen Mieter ging, f√ľhrte zur K√ľndigung des

Mieter brauchen keine Erlaubnis des Vermieters, in der Wohnung ein Aquarium zu betreiben, Fische zu halten. Sorgfaltspflichten sind aber zu beachten. Aquarium - Sorgfaltspflichten beim Aufstellen in der Mietwohnung beachten Ein

Um einen besonderen Fall der Tierhaltung handelt es sich, wenn es um die Erlaubnis f√ľr die Haltung eines Blindenhunds in der Mietwohnung geht.¬† Blindenhund - der Vermieter kann die Tierhaltung nicht generell verbieten Grunds√§tzlich

Zustimmung zur Hundehaltung in der Mietwohnung Zustimmung zur Hundehaltung kann vom Vermieter nicht allein deshalb verweigert werden, weil der Hund schon vorher in die Wohnung geholt wurde. Viele Wohnungs-Mietvertr√§ge sehen vor, dass f√ľr die Tierhaltung vorher die schriftliche Erlaubnis des

Mieter d√ľrfen ungiftige Reptilien in einem Terrarium halten, m√ľssen aber beachten, dass nicht eine zu gro√üe Zahl im Terrarium oder Terrarien gehalten werden. Leicht k√∂nnte der Verdacht einer Zucht, einer¬†gewerblichen Bet√§tigung in der

Ein allgemeines Verbot zur Hundehaltung im Mietvertrag der Wohnung, im Rahmen einer allgemeinen Geschäftsbedingung, ist unwirksam. Verbot der Hundehaltung in der Wohnung durch Vermieter Der Wunsch von Wohnungsmietern, in der Mietwohnung

Gef√§hrliche Hunde d√ľrfen Mieter nicht ohne die Genehmigung, ohne Erlaubnis des Vermieters als Haustier in der Wohnung halten. Mieter darf¬†nicht ohne Erlaubnis gef√§hrliche Hunde¬†als Haustier halten Grunds√§tzlich muss ein Mieter die

St√§ndiges Bellen, Kl√§ffen eines Hundes oder auch Jaulen¬†im Haus m√ľssen andere Mieter¬†nicht akzeptieren, denn dies kann durchaus eine Ruhest√∂rung, L√§rmbel√§stigung sein, die nicht zu dulden ist. Bellen, Jaulen eines Hundes ist¬†nicht

Manche Vermieter haben etwas dagegen, wenn sich Besuch bei ihrem Mieter einfindet, der / die Besucher einen Hund als Haustier haben. Daher kommt es öfter zu Meinungsverschiedenheiten zwischen Vermietern und Mietern, wenn Besucher einen

Stellt ein Mieter viele Terrarien in der Wohnung auf, so liegt die Vermutung nahe, dass es sich nicht mehr um einen vertragsgemäßen Gebrauch der Mietwohnung handelt. Terrarium in der Mietwohnung Es könnte sein, dass der Mieter durch das Halten

Lässt ein Mieter seinen Hund im Gemeinschaftsgarten eines Hauses frei laufen, und wird der Garten von diesem Hund mit Hundekot verunreinigt, dann können diese Verschmutzungen des Gartens von einem Gericht als gravierende Störung des

Hat der Hund eines Mieters in der Wohnung Besch√§digungen verursacht, die √ľber ein normales Ma√ü der Abnutzung bei einer erlaubten Hundehaltung¬†hinausgehen, dann m√ľssen Mieter entstandene¬†Sch√§den ersetzen. Schaden aus einer Hundehaltung - Mieter sagt,