Logo

Keine Betriebskostenabrechnungen - Einbehalt Vorauszahlungen?

Wenn der Vermieter innerhalb der Abrechnungsfrist über die Betriebskostenvorauszahlungen nicht abrechnet, keine Betriebskostenabrechnungen (kalte und warme Betriebskosten) macht, dann kann der Mieter ggf. ein Zurückbehaltungsrecht an den weiteren laufenden Betriebskostenvorauszahlungen ausüben.

Vorauszahlungen für Betriebskosten einbehalten bis die Abrechnung erstellt ist

Das bedeutet, dass Sie Ihre Vorauszahlungen einbehalten können, solange die Abrechnung nicht erfolgt.

Beispiel

Der Vermieter hat am 31.12. 2017 noch keine Abrechnung über Ihre Betriebskostenvorauszahlungen des Vorjahres für 2016 erstellt?

Dann können Sie als Mieter ab Januar 2018 Ihre Vorauszahlungen, die mit der Miete für Januar geschuldet wären, einbehalten. 

(Das gilt aber nicht, falls mietvertraglich zulässigerweise eine Bruttomiete vereinbart ist)

Vermieter erstellt fehlerhafte Betriebskostenabrechnung - Einbehalt Vorauszahlungen

  • Hätte der Vermieter die Abrechnung im Dezember 2014 erstellt und wäre diese formell fehlerhaft, dann haben Sie ebenfalls das Zurückbehaltungsrecht.
  • Sicherheitshalber sollten Sie dem Vermieter ausdrücklich schreiben, wenn Sie die Vorauszahlungen zurückbehalten wollen.

Einbehaltene Vorschüsse für Betriebskosten - Nachzahlung wenn Abrechnung erfolgt

  • Die zurückbehaltenen Beträge sollten Sie so verwahren, dass sie nicht aus Versehen ausgegeben werden können.
  • Denn sobald der Vermieter eine wirksame Abrechnung vorlegt, müssen Sie die einbehaltenen Beträge sofort nachzahlen!

Dieses Zurückbehaltungsrecht besteht nur, so lange auch das Mietverhältnis besteht.

Nach dem Ende des Mietverhältnisses können Sie nur noch die fehlende(n) Abrechnung(en) verlangen

Hinweis


Ob eine Abrechnung formell fehlerhaft ist, ist schwierig festzustellen. Das muss unbedingt sorgfältig geprüft werden: Formelle Anforderungen an die Betriebskostenabrechnung 


Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: