Mieterhöhung nach Modernisierung - Umfrage zur geplanten Gesetzesänderung: Abstimmung hier  

Logo

Leitungswasser, Frischwasser braun, dunkel verfärbt

Tritt aus Ihrem Wasserhahn das Leitungswasser häufiger braun oder dunkel verfärbt aus, so liegt ein Mangel an der Frischwasserversorgung vor.

  • Zu kurzfristigen Verfärbungen oder Verschmutzungen kann es kommen, wenn im Haus oder an der Hauptleitung Arbeiten stattfinden, auch wenn sich in der Nähe des Hauses eine Großbaustelle befindet, Hauptleitungen gespült werden.
    Das ist hinzunehmen. Lassen Sie das Wasser einige Minuten laufen - dann sollte das Wasser wieder klar sein. 

Verfärbtes Leitungswasser ist ein Mangel der Mietsache

Der Vermieter einer Wohnung hat grundsätzlich für die ordentliche Versorgung mit Leitungswasser, Frischwasser zu sorgen.

Hinweis

Wenn Sie ein komplettes Haus gemietet haben, und Sie selbst beim Wasserversorger als Vertragspartner gelten, kann das etwas komplizierter sein.

  • Wenn über längere Zeit - oder immer wieder - braunes oder anders verfärbtes Wasser aus Leitungen kommt, dann schränkt das den Gebrauch der Wohnung ein, es liegt ein Mangel vor.

Sie sollten den Vermieter dann nachweisbar über den Mangel informieren und den Zustand beweiskräftig dokumentieren, z.B. durch aussagekräftige Fotos und Zeugen, die bestätigen können, dass es so auch tatsächlich aussah.
Notieren Sie auch, wann die Verfärbungen auftreten, wie lang es ggf. dauert, bis sie bei laufendem Wasser verschwinden. Setzen Sie dem Vermieter eine Frist, für die ordnungsmäßige Frischwasserversorgung zu sorgen.

Rostig, braun verfärbtes Leitungswasser enthält meist Schadstoffe

Verfärbtes Wasser ist nicht nur unansehnlich und abstoßend, sondern es kann auch gesundheitsschädlich sein.
Meist handelt es sich um Rost, der sich aus Leitungen ablöst, aber auch Eisen oder Mangan und andere Stoffe können "ausfallen", in dem Leitungswasser transportiert und bei Ihnen im Frischwasser sichtbar werden. Das kann an einem Defekt im Wasserwerk oder einer der zuführenden Leitungen liegen.

  • In Extremfällen, wenn der Vermieter auch nach Mahnung keine ordentliche Frischwasserversorgung herstellt, kommt in Betracht, dass Sie als Mieter wegen Gesundheitsgefährdung fristlos kündigen.

Verfärbtes Warmwasser 

Warmwasser benutzt man meist nicht als Trinkwasser oder zum Kochen, aber doch zum Duschen und Baden oder auch Geschirrspülen. Daher stellt auch hier die Verfärbung einen erheblichen Mangel dar. Verfärbungen können durch die gleichen Ursachen wie beim Kaltwasser entstehen, aber es kann auch ein Mangel in der Warmwasserbereitung vorliegen.

Hinweis


Falls Ihr Warmwasser durch eine Therme in der Wohnung erwärmt wird, prüfen Sie, wann diese Anlage das letzte Mal gewartet wurde, insbesondere wenn Sie selbst für die Wartung verantwortlich sind bzw. sein sollen: Wartung einer Therme soll Aufgabe des Mieters sein? 


Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: