Logo

Fristlose Kündigung Mietvertrag durch Vermieter - Anforderungen

Für die fristlose Kündigung des Wohnungsmietvertrags durch den Vermieter können noch strengere Anforderungen gelten, als für jede andere Vermieterkündigung.

Formelle Anforderungen für die fristlose Kündigung einer Wohnung, des Mietvertrags

Wenn der Vermieter den Wohnungsmietvertrag kündigen will, muss er schon einige formelle Anforderungen beachten, z.B.: 
dass die Kündigung schriftlich erfolgen muss,
dass sie unterschrieben sein muss,
dass sie an den / die richtigen Adressaten, Empfänger gerichtet sein muss,
dass die / eine zur Kündigung berechtigte Person unterschrieben hat,
dass die Kündigung zugestellt wird,
dass der Grund für die Kündigung ausdrücklich genannt und nachvollziehbar angegeben ist.

  • Näheres finden Sie unter: 
    Mietvertrag vom Vermieter gekündigt - formelle Anforderungen prüfen 
    All diese im Beitrag genannten formellen Anforderungen an eine Kündigung, muss der Vermieter auch bei der fristlosen Kündigung beachten.
  • Es muss ausdrücklich im Kündigungsschreiben stehen, dass der Vermieter außerordentlich und fristlos kündigen will.

Inhaltliche Anforderungen für die fristlose Wohnungskündigung - Kündigungsgründe

Da eine fristlose Kündigung des Vermieters nur bei schwerwiegender Vertragsverletzung des Mieters möglich ist, hat es eine ganz besondere, sehr wichtige Bedeutung, dass die angebliche Vertragsverletzung im Kündigungsschreiben klar angegeben ist.

  • Außerdem muss die fristlose Kündigung unverzüglich nach Bekanntwerden der Vertragsverletzung vom Vermieter geschrieben werden, und in vielen Fällen muss vor einer fristlosen Kündigung zunächst einmal eine Abmahnung des Vertragsverstoßes geschickt werden.  
Hinweis


Wie hoch die Anforderungen genau sind, lässt sich nur nach den Umständen des Einzelfalls feststellen. Nehmen Sie daher unbedingt frühzeitig anwaltliche Beratung in Anspruch.



Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: