Logo

Geruchsbelastung der Mietwohnung - Mängelbeseitigung 

Wird die Nutzung der Mietwohnung durch Geruch, Gestank erheblich beeinträchtigt,

Die Nutzung der Mietwohnung kann durch Gerüche oder Gestank sehr beeinträchtigt sein. Es liegt dann grundsätzlich ein Mangel vor. Der Vermieter kann verpflichtet sein, die Ursache dieses Mangels zu beseitigen.

Unangenehme Gerüche können verschiedenste Ursachen haben:

In Küchen oder Badezimmern kann durch Feuchtigkeit oder Fäulnis Geruch entstehen.

Hat der Vormieter / die Vormieterin stark geraucht, dann kann ein Geruch auch später wahrnehmbar und zu beseitigen sein.

Geruch kann auch von außen in die Wohnung eindringen, z.B. Lösungsmittel oder Motorenabgase während Bauarbeiten. 

Kommen die Gerüche nicht vom Grundstück des Vermieters, sondern von außerhalb, hat auch der Vermieter manchmal keine Möglichkeit, etwas dagegen zu unternehmen.

Geruch, Gestank in der Mietwohnung als Mangel - Mängelbeseitigung durch Vermieter

Ist es nicht möglich, mit üblichen Reinigungsmitteln und intensiven Lüften unangenehme Gerüche zu beseitigen, dann sollte der Mangel dem Vermieter mitgeteilt werden, damit der Vermieter diesen behebt.

  • Oft treten Gerüche nur zeitweise auf, und sie sind flüchtig, das heißt, sie lassen sich nicht festhalten, sind nicht ständig wahrnehmbar.
    Außerdem ist die Empfindlichkeit der Menschen gegenüber Gerüchen sehr unterschiedlich. Es kann sein, dass Sie als Mieterin oder Mieter den Geruch deutlich wahrnehmen, der Vermieter oder Verwalter bei einem Besuch gar nichts riecht.

Geruchsbelästigung aus Abfluss ist nicht immer ein Mangel der Wohnung

Bevor Sie sich über Gerüche aus Abwasserrohren oder einem Abfluss beschweren, und eine Mängelbeseitigung fordern, sollten Sie immer versuchen mit haushaltsüblichen Mitteln der Geruchsentwicklung entgegenzuwirken.
Einige Quellen empfehlen auch das Verwenden, Versprühen von Mikroorganismen.
Gestank, Geruch aus Abfluss, Toilette in Mietwohnung - Mietminderung.

Essensgeruch, Kochgeruch eines Restaurants, Imbisses dringt in die Wohnung

Solche Fälle sind immer schwierig. Konnten Sie bei Anmietung der Wohnung diese Beeinträchtigung erkennen, z.B. bei Lage der Wohnung direkt über einer Gaststätte, dann kann es sein, dass Sie als Mieter solche Beeinträchtigungen hinnehmen müssen. 
Trotzdem kann im Einzelfall eine Mietminderung möglich sein, auch ein Anspruch auf Beseitigung der Geruchsbelästigung, wenn bauliche Mängel für das Auftreten des Geruchs verantwortlich sind, oder auch z.B. eine mangelhafte Abluftanlage des Restaurants oder Imbisses Ursache der Geruchsentwicklung ist.

    Unangenehme Geruchsbelastung aus Bodenbelag der Mietwohnung 

    Aus neuen Fußbodenbelägen kann längere Zeit Geruch austreten.

    Aber auch, wenn die Vormieter unreinlich waren, dann kann sich in Teppichböden ein unangenehmer Geruch lange halten, z.B. wenn der Vormieter eine Katze oder einen Hund hatte, diese (oder andere Tiere) auf den Boden gepinkelt haben.

      Geruch, Gestank in der Wohnung - Vermieter Mangel mitteilen, Mängelbeseitigung fordern

      Betroffene Mieter sollten in der Mangelanzeige darauf hinweisen, dass übliche Reiniger den auftretenden Geruch nicht beseitigen, und die Art des Geruchs beschreiben (z.B. Geruch von Fäkalien etc.).

      Es sollte auch mitgeteilt werden, zu welchen Zeiten und wo der Gestank hauptsächlich auftritt.

      Die Beseitigung des Mangels sollte dann mit Fristsetzung vom Vermieter verlangt werden:
      Musterbrief - Mängel der Mietwohnung mitteilen, Reparatur fordern

      Gerüche in der Wohnung  - Mitteilung an Vermieter Voraussetzung für Mietminderung

      Ist der Vermieter informiert, dann ist eine Mietminderung möglich, wenn die Nutzung der Wohnung erheblich beeinträchtigt ist.

      Hinweis

      Lassen Sie sich frühzeitig fachkundig beraten!

      Streit mit dem Vermieter - Geruchsbelästigung, Geruchsbelastung der Wohnung beweisen

      Da Gerüche nicht unbedingt ständig wahrzunehmen sind, sollten Sie ein Protokoll führen: Von wann bis wann tritt die Geruchsbelastung in welchem Raum / welchen Räumen auf?

      • Schauen Sie, ob andere Personen (z.B. Nachbarn, Besucher) die Gerüche auch wahrnehmen und als Zeugen zur Verfügung stehen, damit immer wieder auftretende Gerüche bestätigt und bewiesen werden können.
      Hinweis


      Es kann sich auch um Schadstoffe handeln, deren Geruch man wahrnimmt.
      Gesundheitsgefährdung durch Raumgifte und Umweltgifte
      Dann können z.B. in einer Hausstaub-Probe auch Rückstände solcher Schadstoffe feststellbar sein. Erkundigen Sie sich bei einem Umweltlabor, wie man am besten eine geeignete Probe nimmt.

      Gestank, Geruchsbelästigung - gerichtliche Auseinandersetzung mit dem Vermieter

      Kommt es zum Streit vor Gericht, wegen einer Beseitigung des Mangels und auch wegen der Durchsetzung einer Mietminderung, dann ist die Geruchsbelästigung durch Gestank vom Mieter zu beweisen. Das Gericht beauftragt zur Feststellung des Mangels in der Regel einen Gutachter.

      Die Gutachter versuchen dann, durch Messung der Raumluft festzustellen, ob entsprechende Moleküle feststellbar sind. Manche Gutachter setzen auch einen auf Gerüche trainierten Hund ein. Es kann aber auch sein, dass trotz einigem Aufwand ein Geruch so nicht nachweisbar ist.

      Hinweis


      Gerichtliche Sachverständigengutachten können sehr teuer sein, z.B. muss bei nur zeitweise auftretenden Störungen durch Geruch womöglich mehrmals zu unterschiedlichen Zeiten geprüft werden.

      Haben Sie keine Rechtsschutzversicherung, dann sollten Sie das Kostenrisiko gut bedenken.



      Redaktion


      Hinweis

      Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: