Anzeige
Anzeige
Anzeige

                                  Mieterhöhung nach Modernisierung - Umfrage zur geplanten Gesetzesänderung: Abstimmung hier  

Logo

Mangelhafte Hausreinigung - Treppe, Flur, Haus nicht sauber

Es kommt immer wieder vor, dass die Hausreinigung nicht zufriedenstellend funktioniert - dann fragt man sich als Mieter, ob das ein Mangel der Mietsache ist.

In den allermeisten Fällen werden Treppenhäuser, Flure, Kellerzugänge, der Weg zu den Mülltonnen und andere öffentliche Flächen im Haus nicht von den Mietern gereinigt, sondern der Vermieter beauftragt damit einen Hauswart oder eine Fremdfirma. Falls Sie nicht zu den Mietern zählen, die im Mietvertrag eine Bruttomiete vereinbart haben, dann zahlen Sie auch Betriebskosten für die Hausreinigung.

  • In jedem Fall können Sie erwarten, dass die Reinigung regelmäßig und ordentlich durchgeführt wird. Ist das nicht der Fall, liegt ein Mangel vor.

Mangelhafte Hausreinigung müssen Mieter nicht dulden

Was "ordentlich" ist, darüber kann man natürlich streiten. Jedenfalls müssen die öffentlich zugänglichen Flächen im Haus in einem Zustand sein, dass man sie ohne Rutschgefahr begehen kann, dass einem nichts an den Schuhen kleben bleibt, dass kein loser Schmutz oder Staub herumliegt, dass man nichts in die Wohnung hineinträgt und dass der optische Eindruck nicht unangenehm auffällt.

Mangelhafte Hausreinigung beim Vermieter beanstanden

Falls Sie der Meinung sind, dass in Ihrem Mietshaus die Reinigung nicht zufriedenstellend ist, dann sollten Sie ein Protokoll mit genauen Angaben zum Zustand, Zeit, Dauer führen, Fotos machen und auch Mitmieter ansprechen, ob die auch der Meinung sind, dass der Zustand nicht in Ordnung ist. 

Besonders ärgerlich ist der Reinigungszustand des Hauses meistens dann, wenn eine Modernisierung oder sonstige Bauarbeiten stattfinden. Auch dann und gerade dann muss öfter gereinigt werden, sonst liegt ein Mangel vor.

Mangelhafte Hausreinigung - Mietminderung?

Bei Mängeln der Hausreinigung kann eine Mietminderung in Betracht kommen, aber erst, wenn der Vermieter (nachweisbar) davon in Kenntnis gesetzt wurde, und wenn sie wirklich erheblich sind, also die Verschmutzungen einigermaßen intensiv sind oder häufiger vorkommen, oder längere Zeit andauern.
  • Gerichte halten oft nur eine geringe Mietminderung für  angemessen - man wohnt nicht im Treppenhaus und den Zugängen...
Hinweis


Oft sind Mieter der Meinung, sie könnten bei der nächsten Betriebskostenabrechnung die Reinigungskosten herausrechnen, weil ja "nicht saubergemacht wird". 

Von Beweisproblemen abgesehen, geht das so nicht - Hausreinigung mangelhaft, nicht sauber - Betriebskosten einfach kürzen?

Die richtige Reaktion auf eine schlechte Hausreinigung ist die Mietminderung.

Es will gut überlegt sein, ob man für eine meist geringe Mietminderung einen Streit mit dem Vermieter anfängt.


Redaktion

Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: