Anzeige
Anzeige
Anzeige

                                  Mieterhöhung nach Modernisierung - Umfrage zur geplanten Gesetzesänderung: Abstimmung hier  

Logo

Ersatzvornahme - Mieter kann Mängel selbst beseitigen - Vorsicht!

Wenn in der Wohnung ein Mangel besteht, der Vermieter Mängel nicht beseitigt, kann der Mieter die Mängelbeseitigung auch selbst erledigen bzw. in Auftrag geben. Man nennt das „Ersatzvornahme“

Dazu müssen Mieter aber Vorsicht walten lassen und zuvor

  • dem Vermieter den Mangel schriftlich anzeigen („Der Abfluss an der Küchenspüle ist undicht.“)
  • den Vermieter zur Mangelbeseitigung auffordern („Bitte bringen Sie das in Ordnung“ )
  • eine Frist zur Mangelbeseitigung setzen, am besten mit einem Datum („bis zum 17. diesen Monats“)
  • die Ersatzvornahme ankündigen, („andernfalls werde ich die Arbeiten selbst in Auftrag geben“), wenn der Mangel nicht beseitigt wird, der Vermieter sich in Verzug befindetFrist Mängel beseitigen - Wann ist der Vermieter in Verzug? 

Vermieter macht keine Reparatur - Mieter beauftragt Firma mit der Mängelbeseitigung

Wenn nun die Frist überschritten ist, der Mieter eine Firma beauftragt damit der Mangel beseitigt wird, dann kann die Mietpartei vom Vermieter verlangen, dass dieser die Kosten erstattet.

Arbeiten müssen aber – wie vom Vermieter – auch vom Mieter in jedem Falle fachgerecht ausgeführt werden. Das bedeutet nicht unbedingt, dass sie von einer Fachfirma ausgeführt werden müssen.

  • Grundsätzlich ist aber die Beauftragung einer Fachfirma zu empfehlen: Im Falle falsch oder mangelhaft ausgeführter Arbeiten können Sie die Fachfirma verantwortlich machen.

Reparaturkosten bei einer Ersatzvornahme von der Miete abziehen

  • Wenn Sie die Kosten von der Miete einbehalten wollen, sollte auch dies gleich angekündigt werden, sicherheitshalber erst für den übernächsten Monat:
    „Die Kosten werde ich von der Miete einbehalten, und zwar beginnend mit dem Monat …“.
    Lesen Sie dazu: Aufrechnung - als Mieter selbst aufrechnen 
Tipp


Hier finden Sie Musterbriefe an den Vermieter: 

Ersatzvornahme ankündigen

Ersatzvornahme - Kostenerstattung fordern

Ersatzvornahme - Notdienst, Notreparatur beauftragen, Kosten vom Vermieter fordern

In besonders dringenden Fällen kann der Mieter einen Notdienst mit der Vornahme einer Reparatur (auch einer behelfsmäßigen Reparatur) beauftragen.

Ein solcher Fall ist zum Beispiel, wenn bei einer Rohrverstopfung z.B. Wasser / Abwasser (Fäkalien) über die Toilette in die Wohnung läuft, der Vermieter bzw. die Hausverwaltung kurzfristig nicht erreichbar ist, diese nicht schnell Maßnahmen für die Schadensbeseitigung einleiten kann und die Gefahr einer Schadensvergrößerung (z.B. Abwasser kann in andere Wohnungen laufen) besteht.

Hinweis


Bevor Sie eine Firma mit einer Notreparatur beauftragen: Wägen Sie ab, ob dies wirklich erforderlich ist. Z.B. wird der Ausfall der Warmwasserversorgung im Allgemeinen nicht als ausreichender Grund für die sofortige Beauftragung eines Notdienstes gesehen, da es als zumutbar gilt, dass man sich heißes Wasser für einige Tage (z.B. für die Körperpflege) auf dem Herd bereitet.

Hinweis


Noch eine Warnung: Wer den Mangel selbst beseitigt oder beseitigen lässt, vernichtet damit die Beweise dafür, dass der Mangel überhaupt bestanden hat. Es müssen also zuvor unbedingt die Beweise festgehalten werden. 


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: