Logo

Eigenbedarfskündigung, Grund - Vermieter kündigt Mietvertrag, Wohnung

Der Vermieter darf aus berechtigtem Grund den Mietvertrag durch fristgemäße Kündigung (ordentliche Kündigung) wegen Eigenbedarfs beenden, 

Hinweis


Eine Besonderheit besteht, wenn ein neuer Erwerber, Käufer einer Mietwohnung wegen Eigenbedarfs die Kündigung ausspricht, bevor die Eigentumsumschreibung im Grundbuch vollzogen ist. 

Eigenbedarfskündigung - Kündigungssperrfrist beachten

Sehr häufig kommt die Eigenbedarfskündigung bei vermieteten Eigentumswohnungen vor.

Hier kann es für Mieter einen besonderen Kündigungsschutz geben, der eine Kündigung für längere Zeit verbietet, ebenso wenn nach dem Abschluß des Mietvertrages das Grundstücks verkauft wurde an mehrere Eigentümer oder eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts, oder Wohnrechte begründet worden sind.

Hinweis


Kündigung wegen Eigenbedarf berechtigt? Aus sozialen Gründen widersprechen

Haben Sie Zweifel, ob die Kündigung berechtigt ist, oder wollen Sie aus sozialen Gründen der Kündigung widersprechen, 

  • so sollten Sie sich umgehend rechtlich beraten lassen, bevor Sie mit dem Vermieter in Kontakt treten, ihm wegen der Kündigung schreiben.

Gesetzliches Widerspruchsrecht des Mieters bei Kündigung wegen Eigenbedarfs 

Auch wenn der Eigenbedarf des Vermieters berechtigt scheint, haben Sie das Recht, der Kündigung aus sozialen Gründen zu widersprechen.

Es gilt eine strenge Widerspruchsfrist.

  • Wird vom Vermieter auf das Widerspruchsrecht hingewiesen, dann muss spätestens zwei Monate vor Beendigung des Mietverhältnisses der Mieter seinen Widerspruch schriftlich erklären. 
  • Versäumt der Vermieter diesen Hinweis auf das Widerspruchsrecht, dann kann auch noch im ersten Prozesstermin der Widerspruch erklärt werden.

Welche Angaben muss der Vermieter bei einer Kündigung wegen Eigenbedarfs machen?

  • Wenn der Vermieter wegen Eigenbedarf kündigt, muss er den Bedarf, den Grund, im Kündigungsschreiben ausdrücklich benennen.
  • Er muss angeben, ob er die Wohnung selbst braucht, oder für welchen Angehörigen er sie benötigt, oder, wenn Eigenbedarf für eine Betreuungsperson angegeben wird, wer betreut werden muss. 
  •  Der Vermieter muss auch erklären, warum er die Wohnung jetzt braucht, obwohl er sie vorher nicht brauchte.
Hinweis


Ist eine andere Wohnung des Vermieters frei, oder wird sie bis zum Ende der Kündigungsfrist frei (Alternativwohnung), dann muss der Vermieter diese Wohnung von sich aus dem Mieter oder den Mietern anbieten.

Kündigung wegen Eigenbedarf beendet den Mietvertrag nicht sofort

Wenn die Eigenbedarfskündigung berechtigt ist, führt sie nicht sofort zur Beendigung des Mietvertrags, sondern erst zum Ende der Kündigungsfrist, die sich nach der Dauer des Mietverhältnisses bemisst.

Vorgetäuschter Eigenbedarf - Schadenersatzpflicht

Schadenersatz schuldet der Vermieter, wenn der Eigenbedarf vorgetäuscht ist (der Eigenbedarf besteht in Wahrheit nicht), oder er eine geeignete Alternativwohnung nicht angeboten hat.

Hinweis


Wenn Sie eine Eigenbedarfskündigung erhalten, sollten Sie umgehend fachkundigen Rat in Anspruch nehmen.

  • Möglicherweise muss sofort auf das Kündigungsschreiben reagiert werden.


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: