Mieterhöhung nach Modernisierung - Umfrage zur geplanten Gesetzesänderung: Abstimmung hier  

Logo

Abmahnung des Vermieters - welche Folgen kann sie haben?

Wenn Ihr Vermieter Sie schriftlich ermahnt, Sie sollten Ihre Vertragspflichten einhalten, denn nennt man das eine Abmahnung. Eine solche Abmahnung hängt immer damit zusammen, dass der Vermieter meint, Sie hätten bestimmte Vertragspflichten bisher nicht korrekt erfüllt.

Was kann passieren, wenn der Vermieter eine Abmahnung schickt - Folgen?

Wer z.B. seine Miete immer etwas später zahlt als im Vertrag vorgesehen, der kann abgemahnt werden, künftig pünktlich zu zahlen. 

Wer einen Hund hält oder einen Untermieter aufnimmt, obwohl dafür keine Erlaubnis besteht, kann abgemahnt werden, das zu unterlassen.
Wer andere Mieter durch Lärm oder auf andere Weise stört, kann eine Abmahnung erhalten.

Eine Abmahnung muss einigermaßen genau angeben, welches falsche Verhalten Ihnen vorgeworfen wird. 

Wenn der Vorwurf nicht oder nicht ganz zutrifft, sollten Sie auch Beweismittel zu Ihrer Entlastung sammeln. 

Dem Inhalt einer Abmahnung des Vermieters widersprechen, Abmahnung zurückweisen 

Sie können eine Gegendarstellung an den Vermieter schicken — aber Sie sollten sich unbedingt vorher zum Inhalt fachkundig beraten lassen, denn ein falscher Satz kann zu weiteren Schwierigkeiten führen.

Lesetipp

Unberechtigte Abmahnung - Können Mieter den Widerruf verlangen? 

Abmahnung des Vermieters wegen Vertragsverletzung - Kündigung des Mietvertrags als Folge

Oft wird in der Abmahnung angedroht, dass bei erneuter Vertragsverletzung der Mietvertrag gekündigt wird.

  • Das ist sehr ernst zu nehmen, denn das ist oft der eigentliche Sinn der Abmahnung. 
  • Meist muss der Vermieter eine solche Abmahnung geschickt haben, bevor er den Mietvertrag wegen Vertragsverletzung fristgemäß oder gar fristlos kündigen kann.
Hinweis

Achtung: Eine Abmahnung des Vermieters ist aber bei schweren Verletzungen von Vertragspflichten nicht unbedingt Voraussetzung für eine vom Vermieter durchsetzbare Kündigung.

Daher gilt grundsätzlich: Wenn Sie eine Abmahnung bzw. die Kündigung erhalten, sollten Sie so schnell wie möglich eine fachkundige Beratung in Anspruch nehmen.




Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: