Logo

Suchergebnis

Angefragter Suchbegriff: mieterhöhungsverlangen

Es wurden 28 Suchergebnisse gefunden:

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/Ortsuebliche-Vergleichsmiete-Was-ist-ein-Mieterhoehungsverlangen-E1215.htm
Mit dem Mieterhöhungsverlangen begehrt der Vermieter die Zustimmung der Mietpartei dazu, dass die Miete in Richtung auf die ortsübliche Vergleichsmiete erhöht wird. Wenn Mieter dem zustimmen , dann führt das zu einer Vertragsänderung,
25.12.2013 13:31:00 kein Author
Average result
56,6 %
(0)
Ortsübliche Vergleichsmiete - Was ist ein Mieterhöhungsverlangen?
Mit dem Mieterhöhungsverlangen begehrt der Vermieter die Zustimmung der Mietpartei dazu, dass die Miete in Richtung auf die ortsübliche Vergleichsmiete erhöht wird. Wenn Mieter dem zustimmen , dann führt das zu einer Vertragsänderung,
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/Ortsuebliche-Vergleichsmiete-Was-ist-ein-Mieterhoehungsverlangen-E1215.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 25.12.2013 13:31:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/inhaltliche-Anforderungen/Mieterhoehungsverlangen-Vergleichsmiete-inhaltliche-Anforderungen-E1224.htm
Der Vermieter hat nur dann einen Anspruch auf Zustimmung zur Mieterhöhung,  wenn außer den formellen Anforderungen ( Mie terhöhung auf Vergleichsmiete - Formelle Anforderungen ) auch inhaltliche Anforderungen erfüllt sind:      Wenn
25.12.2013 15:00:00 kein Author
Average result
48 %
(1)
Mieterhöhungsverlangen Vergleichsmiete - inhaltliche Anforderungen 
Der Vermieter hat nur dann einen Anspruch auf Zustimmung zur Mieterhöhung,  wenn außer den formellen Anforderungen ( Mie terhöhung auf Vergleichsmiete - Formelle Anforderungen ) auch inhaltliche Anforderungen erfüllt sind:      Wenn
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/inhaltliche-Anforderungen/Mieterhoehungsverlangen-Vergleichsmiete-inhaltliche-Anforderungen-E1224.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 25.12.2013 15:00:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/formelle-Anforderungen/Mieterhhung-auf-Vergleichsmiete-Formelle-Anforderungen-E1223.htm
Das Mieterhöhungsverlangen in Richtung auf die ortsübliche Vergleichsmiete muss in Textform erfolgen und formelle Anforderungen erfüllen, sie sollte folgende Angaben enthalten, die zu prüfen sind: Formelle Anforderungen für Mieterhöhung auf
25.12.2013 14:44:00 kein Author
Very bad result
9 %
(2)
Mieterhöhung auf Vergleichsmiete - Formelle Anforderungen
Das Mieterhöhungsverlangen in Richtung auf die ortsübliche Vergleichsmiete muss in Textform erfolgen und formelle Anforderungen erfüllen, sie sollte folgende Angaben enthalten, die zu prüfen sind: Formelle Anforderungen für Mieterhöhung auf
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/formelle-Anforderungen/Mieterhhung-auf-Vergleichsmiete-Formelle-Anforderungen-E1223.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 25.12.2013 14:44:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/Zustimmung/Zustimmungsfrist/Zustimmung-Mieterhoehung-Ueberlegungsfrist-wie-viel-Zeit-fuer-Mieter-E1221.htm
Wenn der Vermieter von Ihnen die Zustimmung zu einer Mieterhöhung zur Anpassung in Richtung auf die ortsübliche Vergleichsmiete verlangt,  so haben Sie mindestens eine Überlegungsfrist von zwei Monaten. Berechnet wird die
25.12.2013 14:22:00 kein Author
Very bad result
-7,6 %
(3)
Zustimmung Mieterhöhung - Überlegungsfrist, wie viel Zeit für Mieter?
Wenn der Vermieter von Ihnen die Zustimmung zu einer Mieterhöhung zur Anpassung in Richtung auf die ortsübliche Vergleichsmiete verlangt,  so haben Sie mindestens eine Überlegungsfrist von zwei Monaten. Berechnet wird die
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/Zustimmung/Zustimmungsfrist/Zustimmung-Mieterhoehung-Ueberlegungsfrist-wie-viel-Zeit-fuer-Mieter-E1221.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 25.12.2013 14:22:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Allgemeines/Textform/Mieterhhung-fr-Mietwohnung-durch-Hausverwaltungs-GmbH-E1860.htm
Der Bundesgerichtshof hat in einem Beschluss entschieden, dass ein formelles Mieterhöhungsverlangen, das von einer vom Vermieter bevollmächtigten Hausverwaltungs GmbH einem Mieter zugestellt wird, auch dann gültig ist und den Anforderungen an
22.01.2015 20:57:00 kein Author
Very bad result
-7,6 %
(4)
Mieterhöhung für Mietwohnung durch Hausverwaltungs GmbH
Der Bundesgerichtshof hat in einem Beschluss entschieden, dass ein formelles Mieterhöhungsverlangen, das von einer vom Vermieter bevollmächtigten Hausverwaltungs GmbH einem Mieter zugestellt wird, auch dann gültig ist und den Anforderungen an
Link: https://www.promietrecht.de/Allgemeines/Textform/Mieterhhung-fr-Mietwohnung-durch-Hausverwaltungs-GmbH-E1860.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 22.01.2015 20:57:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/ortsuebliche-Miete/Mietspiegel/fuer-Nachbargemeinde/Mieterhoehung-mit-Mietspiegel-aus-Nachbarstadt-Nachbargemeinde-E1887.htm
Mietspiegel sollen die ortsüblichen Vergleichsmieten für eine Stadt und Gebiete (Einordnung von Wohnlagen), das Gebiet einer Gemeinde oder mehrerer Gemeinden oder für Gemeindeteile erfassen. Wenn es für die Gemeinde, in der das
06.02.2015 18:29:00 kein Author
Very bad result
-15 %
(5)
Mieterhöhung mit Mietspiegel aus Nachbarstadt, Nachbargemeinde
Mietspiegel sollen die ortsüblichen Vergleichsmieten für eine Stadt und Gebiete (Einordnung von Wohnlagen), das Gebiet einer Gemeinde oder mehrerer Gemeinden oder für Gemeindeteile erfassen. Wenn es für die Gemeinde, in der das
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/ortsuebliche-Miete/Mietspiegel/fuer-Nachbargemeinde/Mieterhoehung-mit-Mietspiegel-aus-Nachbarstadt-Nachbargemeinde-E1887.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 06.02.2015 18:29:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Miete/Mietgrenzen/Mietspiegel/Mieterhhung-mit-Mietspiegel-auf-ortsbliche-Miete-E3489.htm
Der Vermieter kann eine gewünschte Mieterhöhung mit dem Mietspiegel begründen und Mieter auffordern, die Zustimmung zu einer Mieterhöhung zu geben, weil die bisherige Miete nicht mehr der ortsüblichen Vergleichsmiete  entspricht, ( § 558 BGB ). In
07.07.2019 07:04:00 kein Author
Very bad result
-15 %
(6)
Mieterhöhung mit Mietspiegel auf ortsübliche Miete
Der Vermieter kann eine gewünschte Mieterhöhung mit dem Mietspiegel begründen und Mieter auffordern, die Zustimmung zu einer Mieterhöhung zu geben, weil die bisherige Miete nicht mehr der ortsüblichen Vergleichsmiete  entspricht, ( § 558 BGB ). In
Link: https://www.promietrecht.de/Miete/Mietgrenzen/Mietspiegel/Mieterhhung-mit-Mietspiegel-auf-ortsbliche-Miete-E3489.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 07.07.2019 07:04:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/formelle-Anforderungen/verlangte-Miete/Mieterhoehung-Vergleichsmiete-Vermieter-muss-neue-Miete-nennen-E1882.htm
Im Mieterhöhungsverlangen muss angegeben werden, auf welchen neuen Betrag sich die derzeitige Miete erhöhen soll. Der Vermieter oder dessen Vertreter muss also in dem Schreiben mitteilen, welche Miete künftig gezahlt werden soll. Erhöht
02.02.2015 23:56:00 kein Author
Very bad result
-15,4 %
(7)
Mieterhöhung Vergleichsmiete - Vermieter muss neue Miete nennen
Im Mieterhöhungsverlangen muss angegeben werden, auf welchen neuen Betrag sich die derzeitige Miete erhöhen soll. Der Vermieter oder dessen Vertreter muss also in dem Schreiben mitteilen, welche Miete künftig gezahlt werden soll. Erhöht
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/formelle-Anforderungen/verlangte-Miete/Mieterhoehung-Vergleichsmiete-Vermieter-muss-neue-Miete-nennen-E1882.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 02.02.2015 23:56:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Miete/Mietgrenzen/Mietendeckel-Berlin/Mietendeckel-Berlin-Stichtagsmiete-18.6.2019-E3606.htm
Das Landesgesetz zur Mietbegrenzung für Wohnraum in Berlin, der sogenannte Mietendeckel, begrenzt in vielen Fällen die Miete auf den Stand, der am 18.6.2019 erreicht war, die sogenannte Stichtagsmiete. Das Gesetz zur Begrenzung von Mieten für Wohnraum
18.04.2020 13:14:00 kein Author
Very bad result
-15,6 %
(8)
Mietendeckel Berlin - Stichtagsmiete 18.6.2019
Das Landesgesetz zur Mietbegrenzung für Wohnraum in Berlin, der sogenannte Mietendeckel, begrenzt in vielen Fällen die Miete auf den Stand, der am 18.6.2019 erreicht war, die sogenannte Stichtagsmiete. Das Gesetz zur Begrenzung von Mieten für Wohnraum
Link: https://www.promietrecht.de/Miete/Mietgrenzen/Mietendeckel-Berlin/Mietendeckel-Berlin-Stichtagsmiete-18.6.2019-E3606.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 18.04.2020 13:14:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Modernisierungsmieterhoehung/Mieterhhung-nach-einer-Modernisierung-berprfung-frMieter-E1218.htm
Zunächst sollten Sie prüfen, ob in Ihrem Mietvertrag oder in späteren Vereinbarungen eine Regelung vorgesehen ist, die eine Mieterhöhung bei Modernisierung begrenzt .  Auch durch öffentliche Förderung der Modernisierungsmaßnahmen
25.12.2013 13:59:00 kein Author
Very bad result
-17,2 %
(9)
​​​​​​​Mieterhöhung nach einer Modernisierung - Überprüfung für Mieter
Zunächst sollten Sie prüfen, ob in Ihrem Mietvertrag oder in späteren Vereinbarungen eine Regelung vorgesehen ist, die eine Mieterhöhung bei Modernisierung begrenzt .  Auch durch öffentliche Förderung der Modernisierungsmaßnahmen
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Modernisierungsmieterhoehung/Mieterhhung-nach-einer-Modernisierung-berprfung-frMieter-E1218.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 25.12.2013 13:59:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/formelle-Anforderungen/Begruendung/Mieterhhung-auf-ortsbliche-Vergleichsmiete-Begrndung-E1881.htm
Wenn der Vermieter die Miete auf die ortsübliche Vergleichsmiete erhöhen will, muss er im Erhöhungsverlangen begründet mitteilen, wie hoch seiner Meinung nach die ortsübliche Vergleichsmiete für die Wohnung ist, und er muss sein
02.02.2015 23:40:00 kein Author
Very bad result
-20 %
(10)
Mieterhöhung auf ortsübliche Vergleichsmiete - Begründung
Wenn der Vermieter die Miete auf die ortsübliche Vergleichsmiete erhöhen will, muss er im Erhöhungsverlangen begründet mitteilen, wie hoch seiner Meinung nach die ortsübliche Vergleichsmiete für die Wohnung ist, und er muss sein
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/formelle-Anforderungen/Begruendung/Mieterhhung-auf-ortsbliche-Vergleichsmiete-Begrndung-E1881.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 02.02.2015 23:40:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/formelle-Anforderungen/Drittmittel/Vergleichsmietenerhoehung-Anrechnenvon-Drittmittel-Foerdermittel-E2365.htm
Verlangt der Vermieter eine Mieterhöhung in Richtung auf die ortsübliche Vergleichsmiete, dann soll berücksichtigt werden, wenn die Ausstattung der Wohnung zum Teil nicht vom Vermieter, sondern durch Drittmittel bezahlt worden ist.
06.12.2015 15:45:00 kein Author
Very bad result
-20 %
(11)
Vergleichsmietenerhöhung - Anrechnen von Drittmittel, Fördermittel 
Verlangt der Vermieter eine Mieterhöhung in Richtung auf die ortsübliche Vergleichsmiete, dann soll berücksichtigt werden, wenn die Ausstattung der Wohnung zum Teil nicht vom Vermieter, sondern durch Drittmittel bezahlt worden ist.
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/formelle-Anforderungen/Drittmittel/Vergleichsmietenerhoehung-Anrechnenvon-Drittmittel-Foerdermittel-E2365.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 06.12.2015 15:45:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/Zustimmung/Streit-um-die-Zustimmung/Zustimmungsklage/Zustimmungsklage-Mieterhhung-auf-ortsbliche-Vergleichsmiete-E1624.htm
Zustimmungsklage - Mieterhöhung auf ortsübliche Vergleichsmiete Der Vermieter kann eine Zustimmungsklage beim zuständigen Amtsgericht einreichen, wenn Sie als Mieter der geforderten Mieterhöhung (Anhebung in Richtung auf die ortsübliche Vergleichsmiete ) nicht zugestimmt haben. Mieter muss gegenüber
01.11.2014 12:46:00 kein Author
Very bad result
-20 %
(12)
Zustimmungsklage - Mieterhöhung auf ortsübliche Vergleichsmiete
Zustimmungsklage - Mieterhöhung auf ortsübliche Vergleichsmiete Der Vermieter kann eine Zustimmungsklage beim zuständigen Amtsgericht einreichen, wenn Sie als Mieter der geforderten Mieterhöhung (Anhebung in Richtung auf die ortsübliche Vergleichsmiete ) nicht zugestimmt haben. Mieter muss gegenüber
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/Zustimmung/Streit-um-die-Zustimmung/Zustimmungsklage/Zustimmungsklage-Mieterhhung-auf-ortsbliche-Vergleichsmiete-E1624.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 01.11.2014 12:46:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/formelle-Anforderungen/Erhoehungsbetrag/Mieterhoehung-auf-Vergleichsmiete-Mitteilung-Betrag-der-Erhoehung-E1895.htm
Verlangt der Vermieter eine Mieterhöhung in Richtung auf die ortsübliche Vergleichsmiete, so braucht er in dem Mieterhöhungsschreiben nicht anzugeben, wie hoch der Erhöhungsbetrag ist, um wieviel die Miete also steigen soll. Vermieter
10.02.2015 21:11:00 kein Author
Very bad result
-20 %
(13)
Mieterhöhung auf Vergleichsmiete - Mitteilung Betrag der Erhöhung
Verlangt der Vermieter eine Mieterhöhung in Richtung auf die ortsübliche Vergleichsmiete, so braucht er in dem Mieterhöhungsschreiben nicht anzugeben, wie hoch der Erhöhungsbetrag ist, um wieviel die Miete also steigen soll. Vermieter
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/formelle-Anforderungen/Erhoehungsbetrag/Mieterhoehung-auf-Vergleichsmiete-Mitteilung-Betrag-der-Erhoehung-E1895.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 10.02.2015 21:11:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/ortsuebliche-Miete/Vergleichswohnungen/Vermieter-kann-Mieterhoehung-mit-Vergleichswohnungen-begruenden-E1878.htm
Wenn der Vermieter die Miete auf das Niveau der ortsüblichen Vergleichsmiete erhöhen will, kann er seine Mieterhöhung mit Vergleichswohnungen begründen. Vermieter nennt weniger als drei Vergleichswohnungen für eine Mieterhöhung Wenn der
02.02.2015 23:21:00 kein Author
Very bad result
-20 %
(14)
Vermieter kann Mieterhöhung mit Vergleichswohnungen begründen
Wenn der Vermieter die Miete auf das Niveau der ortsüblichen Vergleichsmiete erhöhen will, kann er seine Mieterhöhung mit Vergleichswohnungen begründen. Vermieter nennt weniger als drei Vergleichswohnungen für eine Mieterhöhung Wenn der
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/ortsuebliche-Miete/Vergleichswohnungen/Vermieter-kann-Mieterhoehung-mit-Vergleichswohnungen-begruenden-E1878.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 02.02.2015 23:21:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/ortsuebliche-Miete/Mietdatenbank/Mietdatenbank-Vermieter-kann-Mieterhhung-damit-begrnden-E1879.htm
Um eine Erhöhung der Miete auf die ortsübliche Miete zu begründen, kann der Vermieter - so sieht es das Gesetz vor - auf Daten aus einer Mietdatenbank zurückgreifen. Mieterhöhung ortsübliche Vergleichsmiete - Wohnungen aus Mietdatenbank Es
02.02.2015 23:32:00 kein Author
Very bad result
-20 %
(15)
Mietdatenbank - Vermieter kann Mieterhöhung damit begründen
Um eine Erhöhung der Miete auf die ortsübliche Miete zu begründen, kann der Vermieter - so sieht es das Gesetz vor - auf Daten aus einer Mietdatenbank zurückgreifen. Mieterhöhung ortsübliche Vergleichsmiete - Wohnungen aus Mietdatenbank Es
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/ortsuebliche-Miete/Mietdatenbank/Mietdatenbank-Vermieter-kann-Mieterhhung-damit-begrnden-E1879.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 02.02.2015 23:32:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/ortsuebliche-Miete/Mietspiegel/veralteter/Alter-Mietspiegel-Mieterhhung-auf-ortsbliche-Vergleichsmiete-E1889.htm
Mietspiegel sollen die ortsüblichen Vergleichsmieten für das Gebiet einer Gemeinde oder mehrerer Gemeinden oder für Gemeindeteile erfassen. Die Mietpreise ändern sich im Lauf der Jahre. Ein veralteter Mietspiegel kann nur eingeschränkt
06.02.2015 19:02:00 kein Author
Very bad result
-20 %
(16)
Alter Mietspiegel - Mieterhöhung auf ortsübliche Vergleichsmiete
Mietspiegel sollen die ortsüblichen Vergleichsmieten für das Gebiet einer Gemeinde oder mehrerer Gemeinden oder für Gemeindeteile erfassen. Die Mietpreise ändern sich im Lauf der Jahre. Ein veralteter Mietspiegel kann nur eingeschränkt
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/ortsuebliche-Miete/Mietspiegel/veralteter/Alter-Mietspiegel-Mieterhhung-auf-ortsbliche-Vergleichsmiete-E1889.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 06.02.2015 19:02:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/formelle-Anforderungen/Begruendung/Mieterhoehung-Vergleichswohnungen-gehoeren-dem-Vermieter-E3187.htm
Wenn der Vermieter drei Vergleichswohnungen für die Begründung einer Mieterhöhung im Rahmen der ortsüblichen Vergleichsmiete benennt, dann dürfen diese dem Vermieter gehören, sein Eigentum sein, oder von derselben Verwaltung verwaltet werden.
22.02.2018 10:21:00 kein Author
Very bad result
-20 %
(17)
Mieterhöhung - Vergleichswohnungen gehören dem Vermieter
Wenn der Vermieter drei Vergleichswohnungen für die Begründung einer Mieterhöhung im Rahmen der ortsüblichen Vergleichsmiete benennt, dann dürfen diese dem Vermieter gehören, sein Eigentum sein, oder von derselben Verwaltung verwaltet werden.
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/formelle-Anforderungen/Begruendung/Mieterhoehung-Vergleichswohnungen-gehoeren-dem-Vermieter-E3187.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 22.02.2018 10:21:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Vollmacht/Vollmachtsruege/Vollmachtsrge-Beispiel-fr-Zurckweisung-einer-Erklrung-Schreiben-E1666.htm
Der Mangel einer Vollmacht kann zu jeder Zeit gerügt werden.  Es wird damit beanstandet, dass derjenige, um dessen Recht es geht, nicht selbst tätig wird, und derjenige, der handelt, nicht nachgewiesen hat, dass er für den anderen
01.12.2014 14:57:00 kein Author
Very bad result
-20 %
(18)
Vollmachtsrüge - Beispiel für Zurückweisung einer Erklärung, Schreiben
Der Mangel einer Vollmacht kann zu jeder Zeit gerügt werden.  Es wird damit beanstandet, dass derjenige, um dessen Recht es geht, nicht selbst tätig wird, und derjenige, der handelt, nicht nachgewiesen hat, dass er für den anderen
Link: https://www.promietrecht.de/Vollmacht/Vollmachtsruege/Vollmachtsrge-Beispiel-fr-Zurckweisung-einer-Erklrung-Schreiben-E1666.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 01.12.2014 14:57:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Allgemeines/Textform/Textform-im-Mietrecht-E1813.htm
Manche Erklärungen müssen nach dem Gesetz in Textform abgegeben werden. Anforderungen an die Textform im Mietrecht - welche sind das? Die Textform ist erfüllt, wenn die Erklärung lesbar ist und die Person des Erklärenden nennt und auf einem dauerhaften Datenträger abgegeben
08.01.2015 22:44:00 kein Author
Very bad result
-20 %
(19)
Textform im Mietrecht
Manche Erklärungen müssen nach dem Gesetz in Textform abgegeben werden. Anforderungen an die Textform im Mietrecht - welche sind das? Die Textform ist erfüllt, wenn die Erklärung lesbar ist und die Person des Erklärenden nennt und auf einem dauerhaften Datenträger abgegeben
Link: https://www.promietrecht.de/Allgemeines/Textform/Textform-im-Mietrecht-E1813.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 08.01.2015 22:44:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Blog/Mieterhoehung-fuer-Mietwohnung-mitMietspiegel-ausImmobilienportal-E3363.htm
Verlangen Vermieter eine Mieterhöhung für die Mietwohnung, dann ist die Mieterhöhung entsprechend den gesetzlichen Erfordernissen zu begründen.   Mietpreisübersichten, Mietspiegel aus Immobilienportalen als Begründung für Mieterhöhung
30.10.2018 07:44:00 kein Author
Very bad result
-20 %
(20)
Mieterhöhung für Mietwohnung mit Mietspiegel aus Immobilienportal
Verlangen Vermieter eine Mieterhöhung für die Mietwohnung, dann ist die Mieterhöhung entsprechend den gesetzlichen Erfordernissen zu begründen.   Mietpreisübersichten, Mietspiegel aus Immobilienportalen als Begründung für Mieterhöhung
Link: https://www.promietrecht.de/Blog/Mieterhoehung-fuer-Mietwohnung-mitMietspiegel-ausImmobilienportal-E3363.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 30.10.2018 07:44:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/Erhoehungszeitpunkt/Mieterhhung-ortsbliche-Miete-Fristen-undRegeln-fr-Mieter-E1678.htm
Wenn der Vermieter die Erhöhung der Miete zur Anpassung an die ortsübliche Vergleichsmiete verlangt, dann tritt die Mieterhöhung mindestens zwei Monate später ein. Der Vermieter muss Regeln beachten, die wir nachfolgend in diesem Beitrag
06.12.2014 16:46:00 kein Author
Very bad result
-20 %
(21)
Mieterhöhung ortsübliche Miete - Fristen und Regeln für Mieter
Wenn der Vermieter die Erhöhung der Miete zur Anpassung an die ortsübliche Vergleichsmiete verlangt, dann tritt die Mieterhöhung mindestens zwei Monate später ein. Der Vermieter muss Regeln beachten, die wir nachfolgend in diesem Beitrag
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/Erhoehungszeitpunkt/Mieterhhung-ortsbliche-Miete-Fristen-undRegeln-fr-Mieter-E1678.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 06.12.2014 16:46:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Blog/Mieterhoehung-Wohnflaeche-spielt-fuer-Kappungsgrenze-keine-Rolle-E3611.htm
Für die Berechnung der Kappungsgrenze bei der Mieterhöhung spielt keine Rolle, ob bisher die Miete nach der korrekten Wohnfläche berechnet war oder eine falsch berechnete Wohnfläche zugrunde lag. Der Vermieter kann die Zustimmung des
23.04.2020 10:23:00 kein Author
Very bad result
-20 %
(22)
Mieterhöhung - Wohnfläche spielt für Kappungsgrenze keine Rolle
Für die Berechnung der Kappungsgrenze bei der Mieterhöhung spielt keine Rolle, ob bisher die Miete nach der korrekten Wohnfläche berechnet war oder eine falsch berechnete Wohnfläche zugrunde lag. Der Vermieter kann die Zustimmung des
Link: https://www.promietrecht.de/Blog/Mieterhoehung-Wohnflaeche-spielt-fuer-Kappungsgrenze-keine-Rolle-E3611.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 23.04.2020 10:23:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Blog/Vergleichsmiete-Mieterhoehung-Foerdermittel-muessen-angegeben-sein-E3255.htm
Hat der Vermieter Fördermittel, insbesondere öffentliche Förderung für Modernisierungsmaßnahmen erhalten, dann muss der Vermieter den sich daraus ergebenden Abzugsbetrag bei einer Mieterhöhung in Richtung auf die Vergleichsmiete
09.05.2018 18:59:00 kein Author
Very bad result
-20 %
(23)
Vergleichsmiete, Mieterhöhung - Fördermittel müssen angegeben sein
Hat der Vermieter Fördermittel, insbesondere öffentliche Förderung für Modernisierungsmaßnahmen erhalten, dann muss der Vermieter den sich daraus ergebenden Abzugsbetrag bei einer Mieterhöhung in Richtung auf die Vergleichsmiete
Link: https://www.promietrecht.de/Blog/Vergleichsmiete-Mieterhoehung-Foerdermittel-muessen-angegeben-sein-E3255.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 09.05.2018 18:59:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/inhaltliche-Anforderungen/Jahressperrfrist/Mieterhoehungauf-ortsuebliche-Vergleichsmiete-Wartefrist-E1883.htm
​​​​​​​ Mieterhöhung auf ortsübliche Vergleichsmiete - Wartefrist Der Vermieter kann nicht jederzeit, wenn sich die ortsübliche Vergleichsmiete erhöht hat, von Ihnen die Zustimmung zu einer Mieterhöhung für Ihre Wohnung verlangen, er muss eine Frist beachten.  Jahressperrfrist, Wartefrist schützt vor
03.02.2015 00:09:00 kein Author
Very bad result
-20 %
(24)
​​​​​​​Mieterhöhung auf ortsübliche Vergleichsmiete - Wartefrist
​​​​​​​ Mieterhöhung auf ortsübliche Vergleichsmiete - Wartefrist Der Vermieter kann nicht jederzeit, wenn sich die ortsübliche Vergleichsmiete erhöht hat, von Ihnen die Zustimmung zu einer Mieterhöhung für Ihre Wohnung verlangen, er muss eine Frist beachten.  Jahressperrfrist, Wartefrist schützt vor
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/Vergleichsmietenerhoehung/inhaltliche-Anforderungen/Jahressperrfrist/Mieterhoehungauf-ortsuebliche-Vergleichsmiete-Wartefrist-E1883.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 03.02.2015 00:09:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Blog/Zustimmung-zur-Mieterhhung-Ist-ein-Widerruf-fr-Mieter-mglich-E3028.htm
Wenn Sie einer Mieterhöhung des Wohnungsvermieters zugestimmt haben, dann konnte es bisher eventuell möglich sein, diese Zustimmung zu widerrufen. Allerdings stehen die Chancen hierfür nicht gut, da der Bundesgerichtshof die
01.09.2017 07:47:00 kein Author
Very bad result
-20 %
(25)
Zustimmung zur Mieterhöhung - Ist ein Widerruf für Mieter möglich?
Wenn Sie einer Mieterhöhung des Wohnungsvermieters zugestimmt haben, dann konnte es bisher eventuell möglich sein, diese Zustimmung zu widerrufen. Allerdings stehen die Chancen hierfür nicht gut, da der Bundesgerichtshof die
Link: https://www.promietrecht.de/Blog/Zustimmung-zur-Mieterhhung-Ist-ein-Widerruf-fr-Mieter-mglich-E3028.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 01.09.2017 07:47:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Blog/Nach-Zustimmung-zur-Mieterhoehung-Kein-Widerrufsrecht-des-Mieters-E3355.htm
Der Mieter hat kein Widerrufsrecht nach Zustimmung zu einer Mieterhöhung, entschied der Bundesgerichtshof am 17.10.2018. Mieterhöhungsverlangen - Zustimmung zur Mieterhöhung per Brief Wenn der Vermieter per Brief die Zustimmung zu
17.10.2018 22:52:00 kein Author
Very bad result
-20 %
(26)
Nach Zustimmung zur Mieterhöhung - Kein Widerrufsrecht des Mieters
Der Mieter hat kein Widerrufsrecht nach Zustimmung zu einer Mieterhöhung, entschied der Bundesgerichtshof am 17.10.2018. Mieterhöhungsverlangen - Zustimmung zur Mieterhöhung per Brief Wenn der Vermieter per Brief die Zustimmung zu
Link: https://www.promietrecht.de/Blog/Nach-Zustimmung-zur-Mieterhoehung-Kein-Widerrufsrecht-des-Mieters-E3355.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 17.10.2018 22:52:00
Autor: kein Author

https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/ortsuebliche-Miete/Ausstattung/Mieterhoehung-auf-ortsuebliche-Miete-Einbauten-des-Mieters-kein-Grund-E1396.htm
Wurden durch den Mieter selbst Einbauten auf eigene Kosten vorgenommen, sogenannte Mietereinbauten, wodurch der Mieter den Wohnwert seiner Wohnung erhöht hat, so muss er für diese Verbesserung später keine höhere Miete bezahlen - 
30.04.2014 12:56:00 kein Author
Very bad result
-20 %
(27)
Mieterhöhung auf ortsübliche Miete - Einbauten des Mieters kein Grund
Wurden durch den Mieter selbst Einbauten auf eigene Kosten vorgenommen, sogenannte Mietereinbauten, wodurch der Mieter den Wohnwert seiner Wohnung erhöht hat, so muss er für diese Verbesserung später keine höhere Miete bezahlen - 
Link: https://www.promietrecht.de/Mieterhoehung/ortsuebliche-Miete/Ausstattung/Mieterhoehung-auf-ortsuebliche-Miete-Einbauten-des-Mieters-kein-Grund-E1396.htm Verlinkte Seiten:
Datum: 30.04.2014 12:56:00
Autor: kein Author