Logo

Mängel in der Mietwohnung muss der Vermieter beseitigen

Mängel, die dem Vermieter nachweisbar mitgeteilt sind, und die nicht ganz unerheblich sind, muss der Vermieter beseitigen. Dabei kommt es nicht darauf an, ob der Mangel durch Abnutzung entstanden ist, durch Naturgewalten oder durch Beschädigung seitens eines Fremden oder Handwerkern bei Instandsetzungen oder Reparaturen. 

Nur wenn der Mieter selbst, sein Angehöriger oder Besucher den Schaden verursacht hat, hat er möglicherweise keinen Anspruch auf Mangelbeseitigung durch den Vermieter.

  • Es empfiehlt sich, zunächst Beweise festzuhalten dafür, welcher Mangel vorliegt, und seit wann er vorhanden ist.
  • Dann sollten Sie dem Vermieter den Mangel mitteilen, dabei es sollte auch nachweisbar sein, dass der Vermieter Ihre Mangelanzeige erhalten hat.
Hinweis

Sie können dem Vermieter eine Frist setzen, den Mangel zu beseitigen. Die Frist muss „angemessen“ sein. 

  • Für bedrohliche Mängel kann eine sehr kurze Frist angemessen sein. 
Normalerweise muss die Frist dafür ausreichen, dass der Vermieter die Möglichkeit hat, den behaupteten Mangel zu prüfen und eine Firma zu beauftragen (in der Regel vierzehn Tage).

Vermieter darf Mängel in der Wohnung des Mieters besichtigen

Selbstverständlich müssen Sie dem Vermieter auch Gelegenheit zur Besichtigung und zur anschließenden Mangelbeseitigung geben und in gewissem Rahmen daran mitwirken. Die Arbeiten müssen fachgerecht ausgeführt werden.

Kosten des Mieters für die Mängelbeseitigung hat der Vermieter zu zahlen

Der Vermieter muss Mietern manchmal auch deren Aufwendungen erstatten, z.B. für die Reinigung der Bereiche, in denen die Arbeiten stattgefunden haben, ggf. auch für Maßnahmen für die Schaffung der Baufreiheit, wenn der Mieter diese Arbeiten übernimmt.

  • Wenn Sie den Mangel selbst beseitigen wollen („Ersatzvornahme“), müssen Sie dies zuvor ausdrücklich ankündigen. Außerdem ist zu bedenken, dass der Mangel, wenn er erst einmal durch den Mieter beseitigt ist, vielleicht nicht mehr bewiesen werden kann.
  • Es kann auch ein Vorschuss verlangt und durchgesetzt werden für die Mängelbeseitigung.

Anspruch auf Mängelbeseitigung während eines laufenden Mietvertrages, während Mietzeit

  • Der Anspruch auf Beseitigung von Mängeln während der Mietzeit verjährt nicht. 
Hier kann es aber eine Rolle spielen, ob der Mieter den Mangel bei der Anmietung bereits kannte oder hätte erkennen müssen. 

In seltenen Fällen kommt auch in Betracht, dass der Anspruch auf Mangelbeseitigung verwirkt ist.

Anspruch auf Mietminderung wegen der Mängel in der Mietwohnung

Sie haben in der Regel einen Anspruch auf Mietminderung, auch kann als Druckmittel ein weiterer Anteil der Miete zurückbehalten werden, beides ist aber mit Risiken für den Mieter verbunden.

Hinweis

Bei der Feststellung und der Bewertung der Mängel, bei der Durchsetzung der Mängelbeseitigung, und erst recht bei der Mietminderung kommen häufig Fehler vor. 

Nehmen Sie frühzeitig fachkundigen Rat in Anspruch, damit Sie Ihre Ansprüche möglichst durchsetzen können!

Außer der Mangelbeseitigung können Sie in besondern Fällen auch verlangen, dass der Vermieter Schadenersatz leistet, und in extremen Fällen sogar den Mietvertrag kündigen.



Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: