Mieterhöhung nach Modernisierung - Umfrage zur geplanten Gesetzesänderung: Abstimmung hier  

Logo

Mängelbeseitigung - Reparatur erfolglos, Handwerkerpfusch

Wenn der Vermieter einen Mangel in Ihrer Wohnung beseitigt, und es dabei zu Handwerkerpfusch kommt - was ist zu tun?

Tritt ein Mangel auf in Ihrer Wohnung oder am Haus in den Bereichen, die Sie als Mieter nutzen, dann ist der Vermieter verpflichtet, den Mangel fachgerecht zu beseitigen. Sie sollten den Mangel anzeigen und eine Frist zur Beseitigung des Mangels setzen. Wenn eine Mietminderung in Betracht kommt, sollten Sie jedenfalls die Mietzahlung unter Vorbehalt stellen.

Vermieter muss Mängel fachgerecht beseitigen lassen

Der Vermieter muss Mängel in Ihrer Wohnung fachgerecht beseitigen lassen. Dafür muss nicht unbedingt ein Fachhandwerker eingesetzt werden. Sie haben keinen Einfluss darauf, wen der Vermieter entsendet. Manche Mängel kann der Hauswart oder sonst ein handwerklich geschickter Mensch durch Reparatur beheben.

Sie müssen erst einmal Zutritt zu Ihrer Wohnung geben - vorausgesetzt, der Beauftragte hat sich rechtzeitig angemeldet. Und Sie müssen den Beauftragten arbeiten lassen.

Was tun, wenn bei der Mängelbeseitigung Handwerker pfuschen?

Wenn Sie feststellen, dass der Beauftragte Ihres Vermieters nicht ordentlich arbeitet, sondern pfuscht, sollten Sie ihn nicht gleich auffordern, zu gehen.

Besser ist es, ihn zunächst arbeiten zu lassen, eine Verständigung zu versuchen und ggf. einen Zeugen hinzuzuziehen.

Wenn der Mangel nicht beseitigt ist

Sollte der Mangel nicht ordnungsgemäß behoben sein, oder sollte derselbe Mangel kurz darauf wieder auftreten, müssen Sie Ihren Vermieter (nachweisbar) darauf aufmerksam machen und erneut zur Mangelbeseitigung auffordern.

Hinweis


Die Rechtsprechung geht davon aus, dass der Vermieter nicht die durchgeführten Arbeiten für eine Mängelbeseitigung abnehmen muss. Er muss sich auch anderweitig nicht vergewissern (z.B. beim Mieter fragen), dass der Mangel beseitigt ist:

  • Der Mieter ist verpflichtet mitzuteilen, dass die Mangelbeseitigung fehlgeschlagen ist.

Dem Handwerker den Zutritt verweigern?

Es macht wenig Sinn, einem Handwerker den Zutritt zu Ihrer Wohnung zu verweigern, weil Sie annehmen, dass er pfuschen wird. Der Vermieter kann das als Vertragsverletzung ansehen denn Sie werden nicht beweisen können, dass der Beauftragte den Mangel nicht hätte beseitigen können.


Redaktion


Hinweis

Durch Klick auf einen Tag erhalten Sie Inhalte zum Stichwort: